PARTNERSCHAFT FÜR DEMOKRATIE SCHLOSS HOLTE-STUKENBROCK
Umgesetzte Projekte


Aktuelle sowie kommende Termine finden Sie unter Termine.


BOOTCAMP für Digitale Zivilcourage | 25. März 2021

Hate Speech im Internet betrifft uns alle. Hasskommentare setzen Menschen auf eine verletzende und menschenunwürdige Weise herab. Dabei ist es nur eine kleine Gruppe, die ihren Hass lautstark und durch Algorithmen sichtbar platziert in die Kommentarspalten tippt. Oft entsteht der Eindruck, dieser Hass spiegele die gesamte Gesellschaft wider. Das nimmt Vielen den Mut, am demokratischen Diskurs teilzunehmen. Diesem Hass zu begegnen benötigt Courage, Energie und eingeübte Tipps und Tricks für Counter Speech.

Der Verein ichbinhier e.V. hat für die PfD SHS ein BOOTCAMP für digitale Zivilcourage durchgeführt und Teilnehmenden zu Counter Speaker:innen ausgebildet. Sie konnten ihr Hintergrundwissen zu Hate bzw. Counter Speech vertiefen und in einer Live-Simulation verschiedene Rollen in eskalierenden Online-Diskussionen einnehmen, erproben und reflektieren. Angeleitet wurden sie darin in erprobten Counter Speaker:innen des Vereins und der Aktionsgruppe ichbinhier e.V..


Internationale Wochen gegen Rassismus 2021 | 15. – 28. März 2021

In Gedenken an das Massaker von Sharpeville am 21. März 1960, wurde sechs Jahre später der 21. März von den Vereinten Nationen zum „Internationalen Tag zur Überwindung von rassistischer Diskriminierung“ deklariert. Seit 1979 werden alljährliche Aktionswochen um diesen Tag herum veranstaltet.

Von Diskriminierung und Rassismus betroffenen Menschen erfahren tagtäglich Verletzungen ihrer Menschenwürde. Das sollen die Internationalen Wochen gegen Rassismus sichtbar machen; sie werden in Deutschland durch die Stiftung Gegen Rassismus koordiniert. Die diesjährigen Wochen zwischen dem 15. und 28. März stehen unter dem Motto „Solidarität. Grenzenlos.“.

In den vergangenen beiden Jahren hat es auch in Schloß Holte-Stukenbrock jeweils zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus eine große Veranstaltung in der Aula gegeben. Im letzten Jahr gefördert durch die Partnerschaft für Demokratie ein buntes Bühnenprogramm unter dem Motto „Gesicht zeigen – Stimme erheben“ mit den Schüler:innen beider weiterführenden Schulen, die sich in diversen Formaten mit Themen der Diskriminierung kreativ auseinandersetzten. An solch große Veranstaltungen ist in diesem Jahr leider nicht zu denken.

Wir haben dennoch dazu aufgerufen, ein Zeichen zu setzen. Die Postkarten „Für Vielfalt, gegen Vorurteile. SHS zusammen gegen Rassismus“ lagen bei unseren Netzwerkpartner:innen aus und riefen in diesem Jahr dazu auf, schriftlich kreativ zu werden und Stellung zu beziehen. Unter den Hashtags #IWgR #IWgR21 #solidaritätgrenzenlos wurde auch online zur Beteiligung aufgerufen.

Hier zu sehen sind die Einsendungen, die wir erhalten haben. Besonderer Dank geht an die AG „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ der Gesamtschule SHS, die auf eine besondere Art Farbe gezeigt hat und uns ihre Ergebnisse zur Verfügung gestellt hat!


(Digitale) Demokratiekonferenz | 19. Februar 2021

Was können wir tun gegen eine der großen Krisen unserer Zeit – der Spaltung unserer Gesellschaft? Hass und Vorurteile scheinen unsere Gemeinsamkeiten wieder und wieder zu überschatten. Auf der Suche nach Antworten war zur diesjährigen (digitalen) Demokratiekonferenz der Journalist und Radiomoderator Bastian Berbner zu Gast bei uns. Er hat sich auf die Reise eines sozial-psychologischen Experimentes begeben und führte 76 Interviews in acht Ländern. Darunter Rechtsextremist:innen, Islamist:innen, Bürger:innen aus der Mitte der Gesellschaft und Visionär:innen. Daraus entstanden ein Buch und ein Podcast, welcher mit dem Egon Erwin Kisch-Preis für die beste Reportage 2019 ausgezeichnet wurde. In seinen eindrücklichen und tief bewegenden Geschichten über Begegnungen, fällt es leicht, Hoffnung zu schöpfen. Denn immer wieder führen besondere Begegnungen zwischen Menschen zu fundamentalen Veränderungen – von persönlichen bis hin zu gesellschaftlichen.

Unter den Eindrücken des inspirierenden Vortrages wurde in Breakoutsessions mit den Teilnehmenden über Begegnungs- und Teilhabemöglichkeiten in Schloß Holte-Stukenbrock diskutiert. Die daraus entstandenen Ideen für lokale Initiativen wollen wir hier gerne sichtbar machen:


Online-Vortrag „Fake Facts“ mit Katharina Nocun | 20. Januar 2021

Der Glaube an Verschwörungsideologien war schon immer Teil unserer Geschichte. Aber welche Rolle spielen die Verbreitung von ‚Fake Facts‘ und ‚Fake News‘ über die sogenannten neuen Medien? Wie schnell werden wir eigentlich selber zu Verschwörungsideolog:innen? Und wie können wir uns und andere schützen?

Katharina Nocun – Politik- und Wirtschaftswissenschaftlerin, Bürgerrechtlerin und Netzaktivistin – hat sich gemeinsam mit der Psychologin Pia Lamberty auf die Suche begeben. In ihrem Buch „Fake Facts – Wie Verschwörungstheorien unser Denken bestimmen“ erforschten sie, wie sich Menschen aus der Mitte der Gesellschaft durch Verschwörungsideologien radikalisieren. Sie nehmen dabei die psychologische, die politische, die ökonomische, die gesellschaftliche Perspektive ins Visier. Mit ihrem Buch schafften sie es auf die Spiegel-Bestsellerliste.

Am 20. Januar war Katharina Nocun digital zu Gast und Teilnehmende hatten nach Ihrem Vortrag die Möglichkeit, Fragen an sie zu richten. Aufgrund eines technischen Problems des Konferenzraums war es leider nicht allen Angemeldeten möglich, beizutreten. Aus diesem Grund wird es einen zweiten Termin des Online-Vortrages geben, der zeitnah bekannt gegeben wird.


„Smart Democracy“ – Veranstaltungsreihe zu Digitalisierung und Gesellschaftspolitik

Die Veranstaltungsreihe Smart Democracy ist eine Initiative des Bundesarbeitskreises Politik – Gesellschaft – Umwelt im Deutschen Volkshochschul-Verband. Jede der Vorträge und anschließenden Diskussionen werden via Livestream bundesweit in teilnehmende Volkshochschulen übertragen. Vor Ort oder von zu Hause aus können Teilnehmer:innen über ein Online-Tool live Fragen zum Thema stellen und somit die Diskussion der Expert:innen direkt beeinflussen. Mit Unterstützung der Partnerschaft für Demokratie ist auch die vhs-vhs teilnehmende Volkshochschule. Die Termine der Smart Democracy Livestreams werden unter hier bekannt gegeben.


„Stadtgespräch SHS“ – Verschwörungsideologien im Kontext der Corona-Pandemie | 29. September 2020

Das während der ersten Kontaktbeschränkungen entstandene Format „Stadtgespräch SHS“ der PARTNERSCHAFT FÜR DEMOKRATIE kehrte noch einmal in die Präsenz zurück. An die (digitalen) Erfahrungen mit dem offenen Format einer Diskussionsrunde zu aktuellen, gesellschaftlich relevanten Themen konnten wir anknüpfen und uns gemeinsam mit der Mobilen Beratungsstelle gegen Rechtsextremismus im Kreis OWL dem Thema Verschwörungsideologien widmen.


Digitales Argumentations- und Handlungstraining | 5. + 7. Oktober 2020

Ein Seminar zu Verschwörungserzählungen, menschenverachtenden Einstellungen und Strategien zur Gesprächsgestaltung.

Verschwörungsideologien sind aktuell in aller Munde – sie sind allerdings nicht erst ein Produkt der Corona-Pandemie, sondern habe eine lange Geschichte. In einem digitalen Training des Netzwerkes für Demokratie und Courage haben Teilnehmende mögliche Funktionen von Verschwörungsideologien, Mechanismen in der Interaktion und wirkungsvolle Strategien der Gesprächsgestaltung und Gegenrede erlernt und diskutiert. Welche Ziele bei einer Intervention realistisch sind und welche Argumentationstechniken und -Strategien funktionieren, konnte in diesem Raum praktisch erprobt und reflektiert werden.


„Kommunal-O-Mat SHS 2020“ | September 2020

Am 13. September 2020 finden in NRW Kommunalwahlen statt. Bei der letzten Kommunalwahl im Jahr 2014 lag Schloß Holte-Stukenbrock mit einer Wahlbeteiligung von 50,89% gerade einmal mit einem Prozentpunkt über dem Durchschnitt. Und das obwohl Entscheidungen der Kommunalpolitik unmittelbaren Einfluss auf den Lebensraum der Bürger*innen haben. Diese Entwicklung sowie der Umstand, dass viele 16-Jährige in diesem Jahr zum ersten Mal ihren Weg zur Wahlurne antreten, bewegte das Jugendparlament, einen Antrag auf Förderung eines Kommunal-O-Mat – also der kommunalen Version des Wahl-O-Mat – durch die PfD zu stellen. Mit viel Einsatz und in Begleitung durch einen Politikwissenschaftler der WWU Münster, entwickelten die Mitglieder des Jugendparlamentes über fast fünf Monate den Kommunal-O-Mat für Schloß Holte-Stukenbrock. Jetzt ist es endlich so weit!

Ab sofort steht der Kommunal-O-Mat online zur Nutzung zur Verfügung. Klicken Sie sich einfach durch die 31 Thesen und positionieren Sie sich. Die Ergebnisse zeigen Ihnen Ihre Übereinstimmung mit den Parteien an. Diese sollten nicht als Wahlempfehlung, sondern viel mehr als Informations- und Orientierungsangebot verstanden werden!


„Pimp Your Town! digital“ | 5. – 6. August 2020

Im Jahr der Kommunalwahl in NRW rückt Kommunalpolitik verstärkt auf unsere Agenda. Die Politik „vor Ort“ betrifft unseren Alltag häufig viel konkreter, als wir meinen. Gerade für Jugendliche erscheint Kommunalpolitik oft genug uninteressant, kompliziert und wenig greifbar. Das wollten wir ändern! „Pimp Your Town!“ – das Politik-Event bzw. Planspiel von Politik zum Anfassen e. V. war am 5. und 6. August im ev. Jugendhaus zu Gast und machte Kommunalpolitik für Jugendliche erfahrbar.

Die Teilnehmenden schlüpften in die Rollen von Ratsmitgliedern, diskutieren ihre Ideen und durchliefen Entscheidungs- und Abstimmungsprozesse. Durchgeführt wurde das Planspiel durch das Team des überparteilichen und gemeinnützigen Vereins Politik zum Anfassen e. V.. Pimp Your Town! ist ein mehrfach ausgezeichnetes Projekt und hat seit 2009 mehr als 10.000 Jugendliche für Kommunalpolitik und demokratische Prozesse begeistert.

Diese Veranstaltung wurde in Kooperation mit der AWO Flüchtlingssozialberatung durchgeführt.


„Stadtgespräch SHS“ – der digitale Begegnungsraum | April – Juni 2020

Durch die massiven Einschränkungen des gesellschaftlichen Lebens im Zuge der Covid-19-Pandemie sind lange selbstverständliche Kontaktpunkte – insbesondere die zufälligen Begegnungen des Alltags und des öffentlichen Lebens – entfallen. Und damit auch die Möglichkeit der Kommunikation, des Austausches sowie der Informationsgewinnung in einem gesellschaftlichen Kontext. Es fehlte der Zugang zum gemeinschaftlichen Leben der Kommune.

Nicht nur Solidarität, sondern auch Gemeinschaft und Kommunikation wurden im Zuge dieser Entwicklungen neu gedacht. Volkshochschule und PARTNERSCHAFT FÜR DEMOKRATIE haben in dieser Zeit einen digitalen Begegnungsraum für Bürgerinnen und Bürger in Schloß Holte-Stukenbrock ins Leben gerufen. Zwischen April und Juni fanden insgesamt fünf Zoom-Videokonferenz statt. In dem halbstündigen Format standen verschiedene Gesprächspartnerinnen und -partner zu abwechselnden lokal relevanten und aktuellen Themen zur Diskussion zur Verfügung. „Stadtgespräch SHS“ sollte eine Live-Plattform und einen Begegnungsraum bieten, um auch in Zeiten von Kontaktbeschränkungen über das Zusammenleben in der Stadt in Kontakt und im Dialog zu bleiben.


„Gesicht zeigen – Stimme erheben“ im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus | 6. März 2020

Im Rahmen der INTERNATIONALEN WOCHEN GEGEN RASSISMUS setzten junge Menschen aus SHS ein Zeichen für Respekt und Menschenwürde. Sie stellten ein buntes Bühnen-Programm mit Tanz, Musik, Poetry und Performance in der Aula am Gymnasium auf die Beine. Wir danken Ihnen ganz herzlich für ihr Engagement und ihre Kreativität!

Die Veranstaltung war eine Kooperation der Stadt SHS, AWO Flüchtlingssozialberatung, Gymnasium und Gesamtschule sowie der Partnerschaft für Demokratie SHS.


vhsForum mit Ralph Sina | 6. Februar 2020

Ralph Sina – EU-Korrespondent und Leiter des Brüsseler WDR-Studios – berichtete am Donnerstagabend auf Einladung des vhsForum und der PfD in der Kreissparkasse Wiedenbrück aus dem „Maschinenraum Europäische Union“. Über 50 interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer waren zu Gast und lauschten aufmerksam dem etwa einstündigen Vortrag des wortgewandten Journalisten.


Albanischer Kulturabend in deutscher Sprache | 25. Januar 2020

Den Auftakt in diesem Jahr machten unsere Projekt-PartnerInnen, der Kulturkreis SHS e.V. und die albanische Frauengruppe, die mit der Förderung durch die PfD einen Albanischen Kulturabend in deutscher Sprache im Evangelischen Jugendhaus veranstalteten.

Hauptprogramm war eine Lesung aus dem Roman „Die Dämmerung der Steppengötter“ des albanischen Schriftstellers Ismail Kadare mit musikalischer Untermalung (Violine). Außerdem wurde die Bühne gefüllt mit musikalischen Klängen und traditionellem Tanz. Nach einem Buffet voller albanischer Spezialitäten wurde zum Tanz aufgefordert. Bei den rund 50 Gästen herrschte ausgelassene Stimmung und eine vertraute Atmosphäre.


JuPa-Projektwochenende „Jugend für SHS“ | 24. – 26. Januar 2020

Gefördert durch die PfD verbrachte das Jugendparlament SHS ein selbstständig durchgeführtes Projektwochenende im Haus Neuland. Sie diskutierten, planten und schrieben Anträge für Projekte der Jugendbeteiligung in SHS. Öffentlichkeitsarbeit, Arbeits- und Organisationsstrukturen sowie Teambuildung standen ebenso auf der Agenda. Ihre Workshops wurden eigenständig vorbereitet und durchgeführt. Einige ihrer Anträge sind bereits eingereicht und befinden sich in der Durchführung oder Planungsphase.


Förderung des Drei Schulen Theaters (3ST) | 2020

Das Projekt mit dem Titel „Aus alter Wurzel neue Kraft“ des 3ST widmet sich in diesem Jahr 2020 der Namensentstehung 1970 und dem Zusammenschluss der Gemeinden Schloß Holte und Stukenbrock im Jahr 1969. Zum 50 jährigen Jubiläum setzt sich die Theatergruppe aus Jugendlichen zwischen 11 und 18 Jahren mit der Gesichte ihrer Stadt auseinander. Das Leben in Schloß Holte-Stukenbrock damals wie heute wird recherchiert und reflektiert und in Bezug gesetzt zu den persönlichen Erfahrungen der Jugendlichen. Das Ergebnis des Projektes wird ein eigenständig erarbeitetes Theaterstück sein, das im November 2020, im Rahmen der KULT.wochen aufgeführt wird.

Das Theater-Projekt wird durch einen Theater-Pädagogen angeleitet und begleitet und gefördert durch die PfD.


DAS ARGUTRAINING #WIeDER_SPRECHEN FÜR DEMOKRATIE“ | 23. November 2019

Diskriminierende, rassistische, demokratiefeindliche und menschenverachtende Einstellungen und Äußerungen begegnen uns in der Familie, unter Freunden, im Beruf oder auch im Ehrenamt engagierter BürgerInnen. Solche Äußerungen machen meistens erstmal sprachlos. Oft fehlen kommunikative Möglichkeiten, um reagieren zu können.

Am 23. November waren zwei Coaches des Vereins „Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V.“ in der vhs und haben im Rahmen unserer PfD ein Haltungs-, Handlungs- und Kommunikationstraining angeboten, das die Möglichkeit des Erfahrungsaustausches und des Erlernens von Handlungsmöglichkeiten in Reaktion auf solch schwierige Situationen bot. Kommunikationsmöglichkeiten wurden diskutiert, die helfen sollen den eigenen Standpunkt zu finden, Grenzen zu begründen, Wertkonflikte aufzudecken und Betroffene zu stärken. Grundlagen waren Ansätze der gewaltfreien Kommunikation und der systemischen Beratung.


„KULT.woche der Vielfalt“ | 11. – 15. November 2019

Die erste „KULT.woche der Vielfalt“ in Schloß Holte-Stukenbrock ist zu Ende gegangen und hinterlässt neue Eindrücke und Ideen. Im Mai ergab sich die Kooperation mit den Veranstaltenden der Stadt SHS, Partnerschaft für Demokratie, VHS, AWO Flüchtlingssozialberatung, Evangelisches Jugendhaus, Kulturkreis SHS e.V. und dem Drei Schulen Theater (3ST). Es entstand eine Veranstaltungsreihe mit insgesamt acht Angeboten an sechs Tagen:

– Theaterpremiere „verlügt – einmal ans Gleis gestellt, schon biste in der Unterwelt“ (3ST)
– Schwarzlicht-Workshop „Wir malen uns die Welt wie sie uns gefällt“ (Evangelisches Jugendhaus)
– Lesung „Zehn Regeln für Demokratie-Retter“, Jürgen Wiebicke (vhsForum & Kulturkreis SHS e.V.)
– „Weltfrauen kochen miteinander – ein orientalisches Esserlebnis“ (AWO Flüchtlingssozialberatung SHS)
– Workshop „Hate Speech – Counter Speech“ (PfD SHS & JuMP up!/Haus Neuland) – aufgrund von zu wenig Anmeldungen abgesagt
– Workshop „Demokratielabor“ (Theaterimpulse)
– „KULT.disco“ (Evangelisches Jugendhaus)
– Workshop „Dabke-Tanz“ (AWO Flüchtlingssozialberatung SHS) – aufgrund von zu wenig Anmeldungen abgesagt

Hier eine kleine Auswahl an Eindrücken der Woche…


Vortrag „Erlebniswelt Rechtsextremismus“ mit Dr. Thomas Pfeiffer | 7. Oktober 2019

Der wissenschaftliche Referent für Rechtsextremismusprävention beim Verfassungsschutz NRW und Lehrbeauftragte an der Ruhr-Universität Bochum, Dr. Thomas Pfeiffer, war am Montag, den 7. Oktober zu Gast in der Kreissparkasse Wiedenbrück in SHS. Er referierte zum Thema „Erlebniswelt Rechtsextremismus“; seinem Begriff für Mittel und Strategien, um junge Menschen für die rechtsextremistische Szene zu gewinnen. Rund 35 ZuhörerInnen konnten im Anschluss Fragen stellen und diskutieren.


Open Air Kino des Jugendparlamentes | 13. September 2019

Das Jugendparlament SHS hat mit Unterstützung der PfD das erste Open Air Kino im Bürgerpark veranstaltet. Zum dem Thema Rassismus wurden die beiden Oscar prämierten Filme „BlacKkKlansman“ und „Get Out“ gezeigt.


„Colour for Democracy“ auf dem Emsfest | 8. September 2019

Auf dem Schloß Holte-Stukenbrocker Emsfest war auch die PfD mit einem Stand vertreten. In Begleitung des Künstlers Reza Sobhani gab es für die BesucherInnen jeden Alters die Möglichkeit, sich auf Holz kreativ mit den Themen Demokratie, Vielfalt, Heimat auseinanderzusetzen. Die Ergebnisse werden bei einer anstehenden Veranstaltung im November präsentiert.


Exkursion in den Landtag NRW | 12. Juli 2019

Mit knapp 20 Teilnehmenden ist unsere PfD am Freitag, den 12. Juli 2019 nach Düsseldorf zum Landtag Nordrhein-Westfalen gefahren, um einen Tag lang Demokratie „live“ zu erleben. Neben einem informativen Rahmenprogramm, unter anderem im Haus der Parlamentsgeschichte, gab es die Möglichkeit, einen Teil der Plenarsitzung von der Besuchertribüne aus zu verfolgen ebenso wie ein persönliches Gespräch mit der Landtagsabgeordneten Wibke Brems zu führen.


Auftakt & Demokratiekonferenz „Demokratie ERleben!“ | 13. Juni 2019

Die Partnerschaft für Demokratie SHS hat ihre Auftaktveranstaltung in Form einer Demokratiekonferenz unter dem Motto „Demokratie ERleben!“ durchgeführt. Rund 40 Personen aus SHS mit verschiedenen Hintergründen und aus unterschiedlichen Arbeitsbereichen haben sich einen Abend lang auseinandergesetzt mit den Aspekten Vielfalt, Toleranz, Partizipation und Demokratie in Schloß Holte-Stukenbrock. Es wurden sowohl Potentiale und Chancen als auch Herausforderungen diskutiert und teilweise in Wünschen an die Partnerschaft erarbeitet. So viele engagierte und interessierte BürgerInnen zu diesem Thema an einem Tisch zu versammeln war ein großer erster Schritt für das Projekt und wir bedanken uns ganz herzlich für die aktive, freudige und produktive Teilnahme!