Das neue Tagesfahrtenprogramm der Volkshochschule für 2019|2020 ist erschienen.
Die bunte Broschüre mit dem Titel „vhsUnterwegs“ präsentiert  17 interessante Tagesfahrten, die von September bis Juni stattfinden. U.a. besucht die VHS renommierte Kunstmuseen wie das Städel in Frankfurt a. Main, die Kunsthalle in Emden oder das Wallraff-Richartz-Museum in Köln. Bei den Betriebsbesichtigungen können die Teilnehmenden einen seltenen Blick auf Betriebsabläufe unterschiedliche Firmen werfen. Zum Beispiel werfen wir einen Blick hinter die Kulissen bei den Hannoverschen Verkehrsbetriebe, der AIRBUS-Werft in Hamurg-Finkenwerder, bei Jägermeister in Wolfenbüttel und dem  Kernkraftwerk Emsland in Lingen. Mit Unterstützung des VHS-Fördervereins und der Stalag-Dokumentationsstätte besuchen wir die Gedenkstätte KZ Bergen-Belsen.

Begleitet werden unsere Tagesfahrten von ausgewiesenen Fachleuten – Dr. Dr. Torsten Otte aus Bad Oeynhausen  ist Rechtsanwalt und Kunsthistoriker und ist bei den Kunstfahrten mit dabei. Jörg Militzer ist Techniker und als Stadtführer in Bünde aktiv. Er konzipiert und leitet seit vielen Jahren erfolgreich unsere beliebten Betriebsbesichtigungen. Oliver Nickel, Leiter der Dokumentationsstätte Stalag 326 (VI K), begleitet die Teilnehmenden nach Bergen-Belsen.

Wir wünschen Ihnen viele Anregungen beim Stöbern durch unsere neue Broschüre. Ihre Anmeldungen nehmen wir  ab sofort unter Tel.: 05207-9174-0 oder hier auf unserer Website entgegen.

Kanufahren, den Stress einfach hinter sich lassen und im Hier und Jetzt ankommen, das wär’s doch! Allerdings sind für eine entspannte Flusstour schon einige Grundkenntnisse erforderlich. Der Einsteiger-Kurs am Sonntag, 29.09., von 10 bis 17 Uhr, vermittelt das Basiswissen fürs Kanufahren – Treffpunkt ist der Dorfplatz in Paderborn-Sande.

Themenschwerpunkte sind die Grundlagen der Bootsbeherrschung, Sicherheitsfragen sowie naturverträgliches Verhalten im Kanusport. Man kann sowohl das Kanadierfahren als auch das Kajakfahren ausprobieren. Wer Kajak fahren möchte, gibt bitte bei der Anmeldung seine Schuh- und Konfektionsgröße an.

Nach einem ausführlichen Techniktraining auf dem Lippesee kann man die erworbenen Kenntnisse bei einer begleiteten Flusstour vertiefen. Zielpunkt der Kanutour ist Boke. Vor der Tour findet ein Fahrzeugtransfer dorthin statt. Vor Ort werden Fahrgemeinschaften gebildet.

Alle für den Kurs benötigten Materialien werden gestellt. Die Teilnehmer müssen unbedingt sicher schwimmen können und dem Wetter angemessene Freizeitkleidung tragen sowie ein Handtuch, Wechselkleidung und Pausenverpflegung mitbringen. Minderjährige können in Begleitung eines Erwachsenen teilnehmen.

Die Veranstaltung führt die VHS zusammen mit der Firma kanute.de durch. „kanute.de“ ist Mitglied des DeutschenKanuVerbandes, der Binnenschifffahrtsberufsgenossenschaft und Gründungsmitglied der Interessengemeinschaft Kanuunternehmer Deutschland.

Interessenten können sich bei der vhs, Tel. 05207/9174-0 oder per Internet unter www.vhs-vhs.de. anmelden.

Mehr als 800 Veranstaltungen für ihre persönliche Weiterbildung enthält das neue vhs-Jahresprogramm.

Das neue Jahresprogramm (September 2019 bis August 2020) der Volkshochschule erscheint am 16. August. In gedruckter Form liegt es in Verl, Harsewinkel und Schloß Holte-Stukenbrock in den Rathäusern und anderen öffentlichen Gebäuden, in Banken und Sparkassen, Apotheken und Einzelhandelsgeschäften wie immer kostenlos aus.
Auf unserer Internetseite können Sie unser neues Programm ebenfalls ab dem 16. August einsehen. Ab dann nehmen wir auch Ihre Anmeldungen entgegen!

In Kooperation mit der Filmhochschule Ludwigsburg entstand dieses Video!

Viel Vergnügen beim gucken und wir freuen uns über „Likes“ und übers teilen.

Hinweis: Beim Abspielen dieses Videos wird eine Verbindung mit YouTube hergestellt. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie haben Fragen zu einer bestimmten Software oder andere EDV-Probleme, die Sie alleine nicht lösen können?

Unsere VHS Online-Sprechstunde hilft!

Es handelt es sich dabei um ein neues Service-Angebot, an dem sich viele Volkshochschulen in Ostwestfalen unter Federführung der VHS im Kreis Herford beteiligen.
Um die Sprechstunde nutzen zu können, benötigen Sie einen Computer, ein Notebook oder ein Tablet mit schneller Internetanbindung. Von wo aus Sie diese Sprechstunde dann nutzen möchten, bleibt Ihnen überlassen.

Alle Informationen zu dem entgeltfreien Angebot, den Ablauf, aktuelle und geplante Themen, finden Sie unter https://vhs-sprechstunde.online/

„Aufgrund des  großen gesellschaftlichen Bedarfs in Kita und Schule haben wir uns entschlossen, an der Volkshochschule im neuen Semester wieder einen neuen Ausbildungslehrgang zum Systemischen Familienberater anzubieten“, wirbt VHS-Leiter Josef Lieneke für das VHS-Angebot.

Bereits 2015 hatten 16 Teilnehmer den Lehrgang erfolgreich an der VHS absolviert, in diesem Sommer legen wieder 16 Teilnehmer ihre Prüfung ab. Jetzt soll im Herbst der dritte Kurs an der Volkshochschule beginnen.

Start ist der 20.9.. Der zertifizierte Lehrgang (vhsConcept) richtet sich an Menschen in pädagogischen, sozialen und beratenden Arbeitsfeldern wie z.B. Mitarbeiter in Einrichtungen der Familien- und Erziehungshilfe, Beratungslehrer an Schulen, Erzieher, Lehrer, Sozialpädagogen und Mitarbeitende im Offenen Ganztag.
Der Lehrgang umfasst 170 Unterrichtsstunden und wird in der Zeit vom 20.9.2019 bis 21.6.2020 an insgesamt 7 Wochenenden in den Unterrichtsräumen der VHS-Zentrale in Schloß Holte-Stukenbrock durchgeführt.


Das hochqualifizierte siebenköpfige Lehrgangsteam setzt sich aus Dipl. Psychologen, Dipl. Pädagogen, Dipl. Sozialarbeitern, Supervisoren sowie Systemischen Familientherapeuten zusammen. Lehrgangsleitung ist der Paderborner Dipl. Sozialpädagoge und Supervisor Philipp Krüger.

Nähere Infos können Sie dem beigefügten FLYER entnehmen. Telefonische Infos zum Lehrgang gibt es in der VHS unter Tel.: 05207-9174-11.

Flyerdownload

Fotos:
Startseite/Beitragsbild: Absolventinnen
Foto im Text: Das Lehrgangsteam von links nach rechts mit Kerstin Werner-Schlüter, Philipp Krüger, Alenka Dembowski, Martin Strätling und Dominik Neugebauer (es fehlen Kirsten Borgstedt und Claas Nußbaum). Bildnachweis: VHS