ab 23. Januar 2023 | 20:00 Uhr | Schloß Holte-Stukenbrock

Der „Raspberry Pi“ ist ein kleiner, sparsamer und kostengünstiger Mini-Computer, mit dem man von der Alarmanlage bis zur Retro-Spielekonsole so einiges machen kann. Durch seine Vielfalt an Schnittstellen und Erweiterungen bietet dieses Gerät umfangreiche Möglichkeiten für alle Technikbegeisterten:

So lassen sich beispielsweise über verschiedene Sensoren Werte erfassen, die bestimmte Aktionen auslösen oder andere Geräte steuern. Zudem lässt sich das Gerät per LAN, WLAN oder Bluetooth mit dem Internet, dem Heimnetzwerk oder mit anderen Geräten verbinden. Durch die weite Verbreitung und ständige Weiterentwicklung des Raspberry gibt es im Internet zahllose Beispiele und fertig konfigurierte Programme, die einen einfachen Einstieg ermöglichen. Für alle interessierten Hobby-Bastler, Erfinder, Tüftler, Programmierer, Ingenieure und Technik-Enthusiasten haben wir 2023 verschiedene Raspberry Pi Workshops in der vhs in Schloß Holte-Stukenbrock geplant:

23. Januar 2023, 20:00 Uhr: Infoabend
An diesem Infoabend stellen wir einige Projekte vor, die sich mit einem Raspberry umsetzen lassen und erläutern grundlegende Vorgehensweisen, um eigene Projekte umsetzen zu können. Selbstverständlich gibt es auch Infos zu den beiden kommenden Veranstaltungen. Der Infoabend ist kostenlos, eine vorherige Anmeldung ist notwendig.

28. Januar 2023: Raspberry Pi für Einsteiger
In diesem Workshop für Einsteiger wird exemplarisch mit einem Raspberry Pi ein System von Anfang an aufgebaut. Dazu starten wir mit der Einrichtung des Raspberry Pi, installieren das Betriebssystem und konfigurieren die Umgebung. Danach werden wir ein Steckbrett einrichten und anhand von einfachen Beispielen die unterschiedlichen Schnittstellen mit Sensoren und Aktoren beschalten.
Weitere Infos und Anmeldung

11. Februar 2023: Raspberry Pi Projekt-Workshop
In diesem Workshop wird ein konkretes Projekt mit dem Raspberry Pi samt Programmierung über die grafische Programmierumgebung „Node-RED“ aufgebaut und umgesetzt. Die Steuerung kann über das Internet (das heimische WLAN) im Browser und auf dem Handy erfolgen und könnte dann beispielsweise im Garten das Licht oder den Springbrunnen auf Basis von Temperatur, Luftdruck, Tageszeit und geografischer Position regeln. Grundlegende Kenntnisse im Umgang mit dem Raspberry sind Voraussetzung, Programmierkenntnisse sind nicht notwendig.
Weitere Infos und Anmeldung

Um im Rahmen der Workshops ein eigenes Projekt umzusetzen, ist die Anschaffung eines Raspberry PI (Model 3B+/ Zero WH oder Model 4) und ggf. Zubehör in Form von Sensoren/Aktoren, sowie ein Steckbrett für die Umsetzung der LABOR-Verkabelung notwendig. Die Materialkosten dafür inkl. des Raspberry betragen etwa 75 – 150 € und sind nicht in den späteren Workshop-Kosten enthalten.