WAS - Sonderfahrzeugbau in Meppen - vhsUnterwegs

Kursnr.
19-71203F
Beginn
Do., 19.03.2020,
06:30 - 20:00 Uhr
Dauer
1 Termin
Gebühr
65,00 € /keine Ermäßigung
Rettungs- und Krankentransportfahrzeuge werden in der Regel nicht als Serienprodukt von den Automobilherstellern angeboten, sondern individuell an die Anforderungen der jeweiligen Kunden angepasst gefertigt. Somit ist jedes Fahrzeug ein Unikat und wird von Spezialisten, auf Bestellung und unter Verwendung eines Serien-Fahrgestells produziert. So auch bei der Firma WAS im emsländischen Wietmarschen, die uns einen Einblick in den Sonderfahrzeugbau gewährt, ehe nach der Mittagspause bei einer Stadtführung die Stadt Meppen erkundet wird.
Im Reisepreis enthalten sind die Fahrt im *** Reisebus, Reiseleitung, Eintritts- und Führungsgebühren.
Achtung: Für alle Betriebsbesichtigungen gelten in Anlehnung an Unfallverhütungsvorschriften und durch Vorgabe der Unternehmen gewisse Sicherheitsmaßregeln. So werden alle Teilnehmer gebeten während der Besichtigungen festes Schuhwerk und angemessene Kleidung zu tragen. Ferner ist in den einzelnen Betrieben das Fotografieren, sowie die Nutzung von Handys in der Regel untersagt. Aufgrund von Sicherheitsüberprüfungen ist vorsichtshalber von jedem Teilnehmer der Personalausweis bereitzuhalten. Da in der Regel Produktionsbetriebe nicht barrierefrei angelegt sind, bitten wir Menschen mit Gehbehinderungen von einer Anmeldung abzusehen.

Zustiegsorte: Verl, Harsewinkel, Schloß Holte-Stukenbrock, Gütersl

Kurstermine

Anzahl: 1
Datum

19.03.2020

Uhrzeit

06:30 - 20:00 Uhr

Ort

Zustiegsorte: Verl, Harsewinkel, Schloß Holte-Stukenbrock, Gütersl