Vorsorgend gestalten - das deutsche Erbrecht in der Praxis

Kursnr.
20-14919H
Beginn
Di., 01.12.2020,
18:30 - 21:30 Uhr
Dauer
1 Termin
Gebühr
12,00 € /erm. 7,00 €
Manch einer würde sich im Grab umdrehen, wenn er wüsste, was nach seinem Tod geschieht. Da zerren Verwandte einander vor Gericht, fechten Testamente an oder räumen heimlich die Wohnung des Verstorbenen leer. Anlass, endlich das Familienerbe zu regeln, ist immer gegeben. Wer frühzeitig Vermögen überträgt und ein rechtssicheres Testament verfasst, erspart seinen Lieben Ärger mit ungeliebten Verwandten und dem Fiskus.
In erster Linie gilt es jedoch, dem eigenen Willen Ausdruck zu verleihen. Dabei muss Vieles beachtet werden, wie z. B. Pflichtteilsansprüche, mitunter auch lebzeitige Leistungen wie Pflege oder Schenkungen.
Der Vortrag gibt einen Überblick über die aktuelle Rechtslage und zeigt Gestaltungsmöglichkeiten und deren Folgen, auch unter Berücksichtigung besonderer Lebenssituationen z. B. mit behinderten Kindern oder auch "Patchwork-Familien", auf.

Kursort

Klassenraum 51
Am Hallenbad 7
33758 Schloß Holte-Stukenbrock

Kurstermine

Anzahl: 1
Datum

01.12.2020

Uhrzeit

18:30 - 21:30 Uhr

Ort

Am Hallenbad 7, Schloß Holte-Stukenbrock, Gesamtschule, Am Hallenbad, Klassenraum