Selbstbestimmungsrecht auch am Lebensende?

Kursnr.
20-14901H
Beginn
Mo., 02.11.2020,
18:00 - 21:00 Uhr
Dauer
1 Termin
Gebühr
12,00 € /erm. 7,00 €
Es passiert meist plötzlich. Und es kann jeden treffen. Niemand ist vor schweren Unfällen oder gefährlichen Krankheiten gefeit. In solchen Fällen kann man vorübergehend oder oft sogar dauerhaft nicht mehr selbst über sein Schicksal bestimmen. Wer regelt dann die Bankgeschäfte, bezahlt Miete und Rechnungen oder gibt die Einwilligung in die ärztliche Versorgung?
Mit der Vorsorgevollmacht kann man eine Person seines Vertrauens ermächtigen, die wichtigen persönlichen und finanziellen Entscheidungen zu treffen. Liegt keine solche Vollmacht vor, wird vom Gericht ein rechtlicher Betreuer bestimmt.
Dieser Praxisworkshop informiert Sie über die unterschiedlichen Möglichkeiten der eigenverantwortlichen Regelung: z. B. Generalvollmacht, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung oder Gesundheitsvollmacht. Ferner erläutert er die vom Gesetzgeber vorgesehene rechtliche Betreuung, die eintritt, wenn man keine zukunftsgerichtete verbindliche Regelung für sich getroffen hat.

Kursort

Klassenraum
St.-Anna-Str. 28
33415 Verl

Kurstermine

Anzahl: 1
Datum

02.11.2020

Uhrzeit

18:00 - 21:00 Uhr

Ort

St.-Anna-Str. 28, Verl, Gesamtschule, Klassenraum