Liebe Bürgerinnen und Bürger,
liebe Teilnehmende,
liebe Dozenten/innen,

auch wenn durch die Coronaschutzverordnungen des Landes NRW die rechtliche Grundlage für einen geregelten Präsenzbetrieb geschaffen worden sind, ist die vhs Verl, Harsewinkel, Schloß Holte-Stukenbrock mit ihren Regelungen im vorliegenden Hygieneund Organisationsplan in einigen Punkten bewusst über die Vorgaben des Landes hinausgegangen, um für die Sicherheit unserer Teilnehmenden, Dozenten/innen und Mitarbeiter der vhs Sorge zu tragen.

Wir prüfen dauerhaft und kritisch die individuellen Gegebenheiten und versuchen im ständigen Dialog mit Mitarbeitenden, Kursleitenden und den kommunalen Verwaltungen Verls, Harsewinkels und Schoß Holte-Stukenbrocks die bestmöglichen Hygienemaßnahmen für einen erfolgreichen vhs-Betrieb zu gewährleisten. Unsere individuellen Hygienekonzepte werden regelmäßig mit den Aktualisierungen der Verordnungen des Landes NRW abgeglichen.
Dabei versuchen wir jenseits formaler Bestimmungen die besonderen Bedarfe der vhs-Zielgruppen zum Maßstab für die lokal notwendigen Maßnahmen zu nehmen. Als kommunal verankerte Institutionen, die für viele Bürger/innen ein vertrauter und positiv besetzter Ort ist, muss die Volkshochschule gerade in dieser für viele Menschen unsicheren Zeit ein solcher Ort bleiben, in dem Bildung, Dialog und Begegnung für alle Bürger/innen möglich ist. So wie jede/r Einzelne aktuell verpflichtet ist, sich im öffentlichen Raum so zu verhalten, dass sie/er sich und andere keinen vermeidbaren Infektionsgefahren aussetzt, muss dies der Anspruch für die Corona-Maßnahmen in der Volkshochschule sein.

In diesem Sinne lässt sich auch die besondere Beachtung der Volkshochschulen durch die Bundesregierung deuten. Die Volkshochschulen garantieren trotz einer auf unabsehbare Zeit vorhandenen Pandemie die Weiterbildung für alle Menschen. Zugleich sind sie damit wichtige Orte, an denen die Sensibilität für die andauernde kritische Lage erlernt werden sollte. Deshalb wurden die Volkshochschulen gebeten, die Technologie der CoronaWarn-App gegenüber den Mitarbeitenden und Teilnehmenden zu empfehlen. Dieser Empfehlung schließen wir uns an, da wir davon überzeugt sind, die schwierige Phase der
Corona-Pandemie nur gemeinsam meistern zu können. Die Einhaltung und Kommunikation von Hygienemaßnahmen in der Volkshochschule ist ein wichtiger
dauerhafter Beitrag von Solidarität mit Angehörigen von Risikogruppen, den es vorerst weiterhin zu leisten gilt.

Ihre Volkshochschule